Drucken
Hab jetzt endlich die richtige Lederhose fuer die M gefunden. Ich hatte mir diverse Varianten hier, hier und hier angeschaut, aber so richtig anghoben hat mich das alles nicht. Ich habe eher eine Tasche mit einem ganz einfachen aber sehr klassischem Design gesucht. Selbstredend, dass die Verarbeitung der Kamera angemessen sein sollte. Ganz in der Naehe von Hangzhou gibt es einen Cluster fuer Lederverarbeitung (Haining). Dort wird auch fuer eine ganze Reihe internationaler Luxusmarken gefertigt. Und tatsaechlich hab ich dort einen Sattler gefunden, der genau das was ich suchte schon eine ganze Weile fuer 850RMB (ca. 100EUR) herstellt und direktvertreibt. Musst ich kaufen ... Nach drei Tagen war das Ding da.
 
Wie man auf den Bilder sieht, ist das Kalbsleder sehr ordentlich verarbeitet. Was man nicht sieht, auch innen ist das offensichtlich mit viel Liebe verarbeitet.


Was Overgaard und manche andere schon mal bei den normalen Strappen bemaengeln, das sind die runden Standard-Ringe vieler Hersteller. Leica verwendet ja diesen Halbkreisfoermigen mit der Schutztuelle. Mein Hosentraeger hat so eine dreieckige Aufhaengung, die ich - Overgaard auch - praeferiere.
 
 


Einziger Wermutstropfen, dass der Sattler das Branding nicht lassen konnte, aber dafuer ist es wenigsten mit dem alten Logo.
 


Da ich eine Weile in Bayern gelebt habe weiss ich, dass eine richtige Lederhose ordentlich speckig und verranzt sein muss, um als vollwertig gelten zu duerfen. Im Zweifelsfall muss sie in Hungerzeiten als vollwertige Mahlzeit inkl. aufgesogenem Bier herhalten. Nur dann bekommt sie den Ehrentitel "Krachlederne".  ... So, und damit fang ich jetzt an !