Habt ihr auch so viele DINGE ? Also ich mein Sachen, die man sich zwar gerne anschaut, aber im Leben nicht mehr benutzen mag. Ich kenn z.B. viele (wirklich viele) Leute, die eine alte Singer-Naehmaschine als Blumenbank im Wohn- bzw. Esszimmer nutzen. Ich frag mich manchmal, ob Manufactum die in China nachproduzieren laesst ... In die gleiche Kategorie schlaegt der Dreschflegel an der Wand im Wochenendhaus oder das dekorative Waschbrett im Bad. (Das obligatorische Wagenrad und den verpekten Waschzuber will ich ausdruecklich NICHT erwaehnen.)

 

Ich will mich jetzt gar nicht all zu sehr ueber die Originalitaet dieses Interieurs auslassen, vielmehr darueber, dass es so zu sein scheint, dass wir uns gerne mit Dingen umgeben, die entweder eigene oder zu eigen gemachte Erinnerungen wecken koennen.

 

Ich selber habe kein Sammler-Gen und doch sammeln sich bei mir nach einer gewissen Zeit immer wieder DINGE an. Am Anfang ist das noch lustig, aber spaetestens mit dem naechsten Umzug wird es zur Nerverei.(*) Daher miste ich regelmaessig aus und trenn mich von den DINGEN. Doch tatsaechlich trennt man sich dann auch von den "Erinnerungs-Triggern".

 

Um diese Erinnerungen zu erneuern muss man sich dann etwas anderes einfallen lassen. Zum Glueck haben Fotografen ja die Bilder ... aber manchmal ist das ein bischen 2Dimensional, wenn sie ueberhaupt als Druck vorhanden sind und man nicht schon wieder am Bildschirm haengen moechte. Umgekehrt gibt es natuerlich auch eine Erinnerungs-Abnutzung. Die Eingangs zitierte Singer-Blumenbank ist nur noch bedingt geeignet irgendwas auszuloesen - dazu ist sie zu sehr profanisiert worden.

 

So kamen ueber die Jahre bei mir auch eine Masse an Kameras zusammen. Bei den meisten Kameras hatte ich im Leben nicht mehr vorgehabt, die je wieder zu benutzen. Und so habe ich irgendwann den ganzen Kram verschenkt bzw. verkauft. Ich hebe nur noch Kameras auf, die ich auch benutzen kann/will/werde. Das laesst sich mittlerweile auf alle DINGE uebertragen, mit denen ich mich umgebe.

 

Dennoch haette man natuerlich doch ganz gerne mal ein (3Dimensionales) DING, welches dass Auge erfreut und die Erinnerungen triggert. Und am besten waers doch, wenn man diese Erinnerungen bzw. die Ausloesung solcher mit Menschen teilen koennte ?

 

Exakt in diese Kerbe schlaegt fuer mich das "Museum der Dinge". Ich weiss gar nicht, ob diese meine Nutzung, irgendwas mit dem Konzept des Museums zu tun hat - ist aber auch egal. Fuer mich ist das "Museum der Dinge" ein Aufbewahrungsort von Erinnerungen. Ich geh da rein, sehe irgendeine Gemuesereibe und Fump! kommen laengst vergessenen Erinnerungen wieder hoch. Z.B. wie man als 5Jaehriger mit Oma in Berlin, auf dem Hocker stehend, Kartoffeln gerieben hat - mit allen Geruechen, Bildern, Geraeuschen ...

 

Wichtig ist mir auch; da dies alles in einem Museum stattfindet, wird diese Gemuesereibe gleichzeitig ent-profanisiert. Ein Museum ist fuer mich (auch als eingefleischter Atheist) ein Temple der Dinge.

 

Ich lebe schon seit vielen Jahren nicht mehr in Deutschland und so bekommen DINGE aus meiner alten Welt eine besonderen Stellenwert. Selbstredend, dass die Tatsache, dass das Museum auch On The Line ist, fuer mich besonders wichtig ist. Allerdings wuerde ich mir wuenschen, dass die Fotos der DINGE etwas groesser sind und evtl. auch mehrere Ansichten vorhanden sind.

 

O.K.! so wie ein Tempel fuer Religioese benoetigt auch der Ding-Tempel Geld. Das Museum der Dinge bietet sogenannte "Dingpflegeschaften" an. Ich finde das eine grandiose Idee. Fuer relativ wenig Geld kann man erstens die "Erinnerungs-Container" durch Fachleute pflegen lassen; es wird mit Hilfe des Geldes der Oeffentlichkeit zugaenglich gemacht; man kann sich ein Symbol schaffen und last but not least, man kann damit werben.

 

Das mit dem Symbol sollte ich vielleicht mal erklaeren. Ich verdiene mein Geld mit dem Fotografieren und dem Schreiben. Da lag es fuer mich nahe, die AdlerNo7 als Symbol fuer das Schreiben zu nehmen und die Werra I fuer das Fotografieren. Meine Vermutung, dass so einige Dingpfleger bei der Wahl des DINGES nach einem Symbol fuer sich selbst gesucht haben ?

 

Fazit: "Dingpfleger" werden !

 

(*) Ausserdem sammeln sie Staub an. Und zu Staub hab ich nach diesem DING hier, ein spezielles Verhaeltnis.

 

 

 

Comments powered by CComment